Dachverband für Selbsthilfeinitiativen und Fördervereine

25 Jahre im Einsatz für die Allerkleinsten

Hotline

Hotline: 0800 - 875 877 0 MO, DI, DO und FR von 9 bis 12 Uhr, MI 16 bis 19 Uhr

 

Publikationen

Publikationen

Elternbroschüren, Info-Briefe, Verbandsmagazin - hier finden Sie eine Übersicht unserer Publikationen.

Alle Publikationen: Broschüren, Info-Briefe, Verbandszeitung etc.

  • Großeltern von Frühgeborenen

    Ausgabe 2-2015 befasst sich mit der Situation von Großeltern frühgeborener Kinder. Vor allem Alleinerziehende oder beruflich stark eingespannte Eltern sind oftmals auf diese wertvolle Unterstützung innerhalb der Familie angewiesen. Wie können Sie helfen? Was gilt es im Umgang miteinander zu beachten? Darüber informieren wir mit Erfahrungsberichten und Tipps aus der Praxis. 

    Dateien 
  • Wenn Frühgeborene erwachsen werden

    Welche langfristigen Auswirkungen kann eine zu frühe Geburt mit sich bringen? Darüber berichten in der Rückschau sehr eindrucksvoll verschiedene Erwachsene, die ehemals zu früh geboren wurden. Auch diverse Studienergebnisse machen deutlich, wie weitreichend die Folgen des anfänglich erschwerten Starts ins Leben sein können... 

    Dateien 
  • Moderne Frühgeborenenversorgung

    In Ausgabe 4-2015 informieren wir über Kriterien für eine moderne Frühgeborenenversorgung. Standen anfangs primär die kleinen Patienten im Fokus der Versorgung, so hat sich mittlerweile das Bewusstein entwickelt, dass Eltern ein unverzichtbarer Bestandteil für eine moderen familienzentrierte Behandlung sind.

    Dateien 
  • Die Körperkontaktstörung ist eine der am meisten übersehenen Störungen. – Dabei zeigen empirische Befunde und Erfahrungen aus der Therapiepraxis zunehmend, dass es diese Störung gibt: die Unfähigkeit von Babies und Kindern, Blick- oder Körperkontakt mit ihren Eltern aufzunehmen. – Die Befunde zeigen auch: Wenn die Fähigkeit zum Körperkontakt blockiert und damit die Bindungsfähigkeit gestört ist, steigt die Wahrscheinlichkeit von späteren Auffälligkeiten im Sozialverhalten erheblich. Und über das Sozialverhalten kann die Körperkontaktstörung Einfluss auf alle Lebensbereiche – wie etwa Spiel- und Lernverhalten, Umgang mit Gleichaltrigen oder Konfliktverhalten – nehmen, sie stellt damit eine weitflächige Bedrohung der seelischen Gesundheit dar.

    Dieses Buch ist das erste Überblickswerk zu dieser „übersehenen Störung“: ein interdisziplinäres Autorenteam (u.a. Kinderärzte, Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten) erklärt theoretische Grundinformationen, empirische Ergebnisse, praktische Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten (letztere mit einem Schwerpunkt auf verhaltenstherapeutischer, kanalspezifischer Intervention und positiver Konfrontation mit Körperkontakt) sowie ethische Aspekte.

    Zahlreiche Farbfotos aus realen Therapiesituationen geben Hilfestellung beim Erkennen und Behandeln der Körperkontaktstörung bei Babies, Kindern und auch Erwachsenen. Für Therapeuten und Kinderärzte, aber auch für interessierte und betroffene Eltern.

    Author 
    Hrsg: Fritz Jansen, Uta Streit

Seiten